News/Special Offers
Artists
Catalogue/Shop
Tours
Links
About ECM

Stereoplay, Die Audiophile

Unbedingte Aufgeschlossenheit, grenzenlose Offenheit - ein so schlichtes wie klares und großartiges Programm für die vier Künstler, die im Dezember 1999 unter der Regie von ECM-Chef Manfred Eicher im Osloer Rainbow Studio zusammenfanden. … Ein kurzweiliges, feinsinniges und bei aller improvisierten Spontaneität überraschend in sich geschlossenes Werk.



Matthias Inhoffen, Stereoplay

Kaum gibt es vorkonzipiertes Material, stattdessen umso mehr Kollektivimprovisationen und »instant composing«. Aus dichten Klangskulpturen, in denen alle Beteiligten ihr Spektrum um Live-Elektronik erweitern, strahlt ein überraschend »jazziger« Stockhausen, der gelegentlich sogar Miles Davis Tribut zollt.



Berthold Klostermann, Fono Forum

Dynamiksprünge und Intensitätswellen, Wechsel zwischen rockigen Beats und freiem Pulse, zwischen flächigen Soundgewittern und zart gehauchter Lyrik - all dies charakterisiert diese Musik jenseits aller Kategorien. … Mehr noch als im Konzert prägt abgeklärte Ruhe, Transparenz sowie die geglückte Verbindung von Elektronik und Akustik den Charakter der CD. Elf Themen intuitive, fast vergeistigte Musik. Eine Klangsprache, die gefangen nimmt.



Klaus Mümpfer, Jazzpodium

Beeindruckend, zu welch intensiven Klängen und Spannungssteigerungen das Quartett um Markus Stockhausen und Terje Rypdal während seiner improvisatorischen Erkundungsreisen fähig ist.



Andreas Kolb, Neue Musikzeitung

Such is the diversity of ECM that to speak of this as a classic ECM release is to beg the question somewhat. Whatever, I'm sure that anyone who enjoyed the 1979 Descendre recording by Terje Rypdal, Palle Mikkelborg and Jon Christensen, for example, will recognise the many qualities of this 1999 session as exemplifying the way in which ECM musicians have been able to expand the spirit of improvisation within memorably etched "soundscapes" of both spacious, rubato introspection and crisply defined, yet poetically open energy. … I haven't enjoyed Stockhausen's playing on an ECM album so much since his debut appearance on Rainer Brüninghaus's Continuum, while Rypdal and Andersen - reunited on record for the first time in many a year - are simply superb throughout. More please!



Michael Tucker, Jazz Journal


added December 15, 2000

Back
  ................................ 
Descendre