News/Special Offers
Artists
Catalogue/Shop
Tours
Links
About ECM


The whole point is to reimagine these 16th-century chansons and dances in ways that wholly respect the originals, and that’s just what takes place here. … I can’t praise enough the playing, imagination, creativity, and what seems the utter spontaneity evident on this CD. … This is a stunning, entertaining, elegant program.
Robert Levine, Stereophile

Many more listeners than early-music lovers will delight in this collection of madrigals, chansons, and instrumental music from the 16th century. In pristine sound, Rolf Lislevand’s lute and vihuela join with a colourful assortment of authentic instruments… The voices of Linn Andrea Fuglseth and Anna Maria Friman … add to the joy, embellishing melody lines with all we know about early-music performance practice. This CD gives you a novel way to dance.
Jason Victor Serinus, San Francisco Classical Voice

Die Renaissance – 500 Jahre entfernt. Und doch klingen die Tänze, Lieder und Madrigale, die Diminutionen, Divisionen und Glosa auf der jüngsten Einspielung des norwegischen Lautenisten Rolf Lislevand … als handle es sich um ganz gegenwärtige Musik. Derart furios und lebendig werden … die zehn Weisen eingespielt. Technisch stupend aufgenommen in der Propstei St. Gerold, ist diese Aufnahme ein schlagendes Beispiel dafür, dass grazile Musik von vorgestern noch übermorgen Leidenschaft versprüht.
Alexander Kluy, Rheinischer Merkur

Hier ist das Album, das es als Einstiegsdroge zu entdecken gälte: Auf Diminuito unternehmen der norwegische Lautenist Rolf Lislevand und sein achtköpfiges Ensemble eine aufregende Reise in die so modern anmutende Welt der italienischen Renaissancemusik mit all ihrer farbenreichen Harmonik und einfühlsam-expressiven Melodieführung, ihren wohlig-schmerzlichen Dissonanzen und gewagten Modulationen.
Carsten Fastner, Falter

Schon seit geraumer Zeit widmet sich der Norweger Rolf Lislevand Neudeutungen vorwiegend italienischer Instrumentalkompositionen des frühen 17. Jahrhunderts. Mit seinem Album Diminuito geht Lislevand noch einige Jahrzehnte weiter zurück in die Vergangenheit. … Diminuito ist ein grandioser Mix aus gewagten Modulationen und Folkloreanklängen. Der von Lislevand verfasste Booklettext bietet … wertvolle Informationen zu jedem einzelnen der insgesamt zehn Titel.
Adelbert Reif, Applaus

Überhaupt gehen er und sein neunköpfiges Ensemble mit einer Haltung an diese Musik, die Reflektiertheit mit Spielfreude und technischer Souveränität auf mitreißende Weise kurzschließt. Gesang, Perkussion, Gezupftes und Gestrichenes vereinen sich hier zu einem rauschenden musikalischen Fest. Die Renaissance lebt.
Frank Armbruster, Stuttgarter Zeitung

Back