A.R.C.

Chick Corea, Dave Holland, Barry Altschul

CD18,90 add to cart
LP14,90 out of print
EN / DE
Chick Corea’s first leader date for ECM, recorded in January 1971, emphasized his creative alliance with Dave Holland. The pianist and bassist had bonded musically during their years with Miles Davis and both were committed to extending the possibilities of improvisation in a period when, as Corea would put it “the atmosphere seemed charged with desire for new sounds and new ways.” The trio was completed by Barry Altschul, whose detailed and dynamic drumming had been fine-tuned through his work with Paul Bley. Repertoire on A.R.C. includes compositions by Corea and Holland, group improvising, and an inspired account of Wayne Shorter’s “Nefertiti”.
 
Chick Coreas erstes Album als Bandleader für ECM, aufgenommen im Januar 1971, unterstrich seine kreative Zusammenarbeit mit Dave Holland. Der Pianist und der Bassist hatten sich während ihrer Jahre mit Miles Davis musikalisch verbunden, und beide setzten sich dafür ein, die Möglichkeiten der Improvisation in einer Zeit zu erweitern, in der, wie Corea es ausdrückte, "die Atmosphäre von dem Wunsch dominiert wurde, neue Klänge und Wege zu beschreiten." Das Trio wurde durch Barry Altschul vervollständigt, dessen detailliertes und dynamisches Schlagzeugspiel durch seine Arbeit mit Paul Bley verfeinert worden war. Das Repertoire auf A.R.C. umfasst Kompositionen von Corea und Holland, Gruppenimprovisationen und eine inspirierte Interpretation von Wayne Shorters "Nefertiti".
Featured Artists Recorded

January 1971, Tonstudio Bauer, Ludwigsburg